Home Afrika

 

Länderinformation Sierra Leone

Sierra Leone ist eines der ärmsten Länder der Welt. Knapp 70 Prozent der fast sechs Millionen Einwohner leben unterhalb der Armutsgrenze. Sie haben noch immer mit den Folgen des Bürgerkrieges zu kämpfen, der die Wirtschaft des Landes zerstört hat. Korruption ist allgegenwärtig. Der Kampf um Blutdiamanten tobte von 1991 bis 2002 und kostete zehntausenden Menschen das Leben, zwei Millionen Menschen wurden vertrieben. Besonders schwer trifft es die Kinder. Viele sind durch die Erlebnisse traumatisiert. Fast 20.000 Minderjährige wurden von Rebellen und Regierung als Kindersoldaten eingesetzt. Nach anfänglicher Erholung gerät Sierra Leone 2014 in eine erneute Krise, als das Ebola-Virus im südwestafrikanischen Staat ausbricht.

 

Die Arbeit der Salesianer in Sierra Leone hat 1986 begonnen. Derzeit sind 11 Salesianer in zwei Einrichtungen in Freetown und Lungi tätig. Schwerpunkte der Arbeit liegen auf der Rehabilitation von Straßenkindern und in der Jugendarbeit.

Haben Sie Fragen?

Silja Engelbert

Tel: 0049 228 53965 807

Schreiben Sie unserem Ansprechpartner:


Videomaterial über Sierra Leone

Das Don Bosco Zentrum Fambul in der westafrikanischen Hauptstadt Freetown kämpft für Kinderrechte. Der deutsche Salesianerbruder Lothar Wagner und sein Team kümmern sich speziell um Straßenkinder. Sie begleiten ihre Schützlinge von der medizinischen und sozialen Erstversorgung bis hin zum Schulbesuch und der Versöhnung mit der Familie.

 

Henry, einer von Free Town´s etwa 2.000 Straßenkinder erzählt in diesem Video über sein Schicksal.